Home / Whats Upp  / Sachbeschädigungen gehen weiter – WDR Lokalzeit in Bünde

Sachbeschädigungen gehen weiter – WDR Lokalzeit in Bünde

Kerstin Ramhorst Becker aus dem TUI Reisecenter, berichtet mr.Flo von dem Dreh der WDR Lokalzeit, vor dem Hintergrund der aktuellen und anhaltenden Sachbeschädigungsreihe in Bünde. 

 

Ein Fernseh-Interview mit diesem Hintergrund ist ja leider kein schönes Thema und dennoch ist es wichtig, dass wir darüber sprechen. Wie war es für dich, wie kam es dazu und was ist deine Meinung?

 

mr.Flo: Kerstin, gestern Nacht wurde, neben dem des Stadtmarketing Büros, auch die Scheibe des TUI Reisecenters beschädigt. Wie geht es dir nach diesen Ereignissen und wie hast du davon erfahren?

Kerstin R.-B.: “Normalerweise bin ich bei so einem Versicherungsfall nicht so sehr betroffen, aber aufgrund der aktuellen Corona Situation, die es einen als Unternehmerin schon so sehr beschwert, müssen diese Randale nun nicht auch noch sein, oder?!
Die Nachbarin rief mich direkt an und berichtete mir von dem gerade passierten Vorfall. Ich rief sofort die Polizei, die dann auch zügig kam.”

 

mr.Flo: Und wie kam es dann zu dem Fernseh-Interview mit der WDR Lokalzeit?
Kerstin R.-B.: “Am Vormittag sah ich das Medienteam dann vor meinem Reisecenter, woraufhin ich direkt zu Ihnen ging und fragte ob ich behilflich sein könnte.”

 

Zudem bin ich gespannt wie unsere neue Bürgermeisterin, Susanne Rutenkröger diese Vorfälle weiter begleitet.

 

mr.Flo: Das Fernsehen ist ja nun nicht jeden Tag bei dir vor dem Geschäft und interviewt dich. Wie war es für dich?
Kerstin R.-B.: “Das war für mich kein Problem, da ich schon sehr medienerprobt bin. Ich habe dem Interview sofort zugestimmt, da ich es sehr wichtig finde, dazu Stellung zu nehmen und auf die Sache aufmerksam zu machen.”

 

mr.Flo: Was denkst du, sollte jetzt geschehen um diese willkürliche Randale in Bünde zu stoppen?
Kerstin R.-B.: “Da die Polizei leider personell nicht gut aufgestellt ist, ist es wichtig, selbst sehr aufmerksam zu sein und auf sich aufzupassen.
Ich habe auch direkt private Fotos von dem Steinschlag in den sozialen Netzwerken geteilt. Zudem bin ich gespannt wie unsere neue Bürgermeisterin, Susanne Rutenkröger diese Vorfälle weiter begleitet.”

“Es ist jetzt wichtig, selbst sehr aufmerksam zu sein und auf sich aufzupassen.”

Hier gehts zum TV Beitrag 

info@touchwood.de

Review overview
NO COMMENTS

POST A COMMENT