Home / Chill  / Pandatage. Ein absoultes Wohlfühl-Buch

Pandatage. Ein absoultes Wohlfühl-Buch

Eine Buchrezension von Kevin Levermann aus der Mayerschen Buchhandlung in der Eschstraße.

 

Pandatage von James Gould-Bourn

In seinem Debüt-Roman erzählt James Gould-Bourn die Geschichte von Danny Malooney. Vom Glück gesegnet war Danny noch nie, doch als seine Frau verstirbt und sein Sohn Will aufhört zu reden, bricht für ihn einiges zusammen. Als er dann noch spontan seine Anstellung auf der Baustelle verliert und sein schmieriger Vermieter ihm mit der Zwangsräumung droht, weiß er gar nicht mehr weiter.

Pandatage ist ein absolutes Wohlfühl-Buch für jeden der sich nach einer literarischen Umarmung sehnt.

In einem Akt der Verzweiflung kauft er sich ein Panda-Kostüm und versucht, in der Londoner Innenstadt zumindest ein bisschen Geld  durchs Tanzen zu verdienen. Und auch wenn das nicht so lukrativ ist wie er es sich vorgestellt hat, bringt ihm das Panda-Kostüm doch einen großen Vorteil. Unwissend, dass sein Vater dort im Kostüm tanzt, vertraut sich Will dem Panda an und fängt langsam wieder an, zu sprechen.

Pandatage ist ein absolutes Wohlfühl-Buch, eine schöne Vater-Sohn Geschichte mit enorm viel Situationskomik. Ich kann es jedem, der sich in diesen chaotischen Zeiten nach einer literarischen Umarmung sehnt, zutiefst ans Herz legen.

Viel Spaß beim Nachlesen! Dein mr.Flo

hallo@mr-flo.life

Review overview
NO COMMENTS

POST A COMMENT