Home / Chill  / Ostwestfalen, 2019: Stefanies hochemotionale Reise vom Leben zum Tod

Ostwestfalen, 2019: Stefanies hochemotionale Reise vom Leben zum Tod

Stefanie aus Ostwestfalen ist gerade 15 geworden, als sie erfährt, dass sie Krebs hat und in sechs bis zwölf Monaten sterben wird. Frank Pape, ihr Vater und Seelsorger, hat die bewegende Geschichte seiner Tochter Stefanie aufgeschrieben. Ihr Pferd war ihr  Sterbebegleiter.

Eine hochemotionale Reise. So ergreifend und berührend wie das Leben selbst… 296 Tage voller Liebe, Enttäuschung, Hoffnung, Wut und Rebellion – und ein berührender Einblick in das Sterben.

“Gott, du kannst ein Arsch sein” geschrieben von Frank Pape
Eine Buchrezension von Karin Nordhorn aus der LeseEcke Buchhandlung in Bünde:

“Ich will, dass ihr lacht, dass es weh tut, dass es euch verändert, dass ihr das Leben spürt!”

“Gott, du kannst ein Arsch sein. Stefanies letzten 296 Tage.
Dieses wunderbare Buch hat mich sehr berührt, und ja, ich habe gelacht und geweint. Ich bewundere den Mut von Stefanie und das die Menschen und vor allem die Liebe zu ihrem Pferd Luna, ihr soviel Kraft gegeben haben. Eine tolle Erzählung aus dem Leben auch wenn sie traurig endet! Unbedingt lesen!!!”

°°°Kinostart ist am 2. Oktober 2020!

Die Buch-Verfilmung wurde sehr prominent besetzt mit: Heike Makatsch, Til Schweiger, Jürgen Vogel, Benno Fürmann, Jasmin Gerat, Dietmar Bär und Inka Friedrich sowie Max Hubacher und der jungen Sinje Irslinger in ihrer ersten Kinohauptrolle.

Viel Spaß beim Nachlesen! Dein mr.Flo

& hier noch der Trailer:

hallo@mr-flo.life

Review overview
NO COMMENTS

POST A COMMENT